wpe36.jpg (11621 Byte)

Home Nach oben Inhalt

 
Zurück Weiter

 

Home

Conlei Pflegebad mit Moorauszügen

Conlei Pflegebad mit Moorauszügen wirkt sehr günstig bei allen Hauttypen. Das Conlei Pflegebad mit Moorauszügen zeigt seine guten Eigenschaften besonders bei rheumatischen Erscheinungen und bei der Problemhaut. Die bald einsetzende, bessere Durchblutung aktiviert die Haut und wirkt gegen Hautunreinheiten sowie raue und geschädigte Haut.

Moor und Moorextrakte finden vor allem als Heilbäder (u.a. Rheuma, Frauenleiden) Verwendung. Moor entsteht durch Verwesung von Pflanzenteilen und enthält Wachse, Harze, Gerbsäuren, Huminsäuren, Pektine, Cellulose, östrogene Substanzen, organische Salze, Mineralien, Schwefel u.a.
Moorbäder werden bei peripheren Durchblutungsstörungen, Frostschäden, Eiterausschlag, chronischen Ekzemen und Pilzerkrankungen empfohlen.
 
Zusammensetzung:
Conlei Pflegebad mit Moorauszügen enthält milde waschaktive Substanzen, hergestellt unter Verwendung von pflanzlichen Fetten und Ölen, Olivenöl, Moorauszug, Pflanzenextrakte und natürlich vergorenem Milchserum.
 
Anwendung und Dosierung:
CONLEI Pflegebad mit Moorauszügen ist als Vollbad (100ml auf ein Vollbad) in kurmäßiger Anwendung zu verwenden.
 
Kurzeit:
bullet
Die Kurbäder sollen über fünf Tage erfolgen.
bullet
Nach jedem Kurtag folgt ein Ruhetag.
bullet
Die gesamt Kurzeit beträgt also neun Tage.
 
 
Bei rheumatischen Erscheinungen sollte in Abständen von vier Wochen die Conlei Pflegebad mit Moorauszügen wiederholt werden, zur Vorbeugung in Abständen von zwei Monaten.
 
 
Biotechnologisch gewonnene Eiweiße.....
.....wirken feuchtigkeitsbindend

.....wirken vorbeugend gegen das Austrocknen der Haut

.....fördern die individuelle pH – Wertregulation der Haut

Bei trockener Haut.....

.....normalisieren sie die örtliche übermäßige Verhornung

Bei fettiger Haut.....

.....normalisieren sie die Haut

.....über einen positiven Einfluss auf fettige Haut und Akne aus

 

 
Inhalt :            500 ml
Artikel-Nr.:     2015
 
Die Flasche besteht aus Polyäthylen, der Verschluss besteht aus Polypropylen

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: conlei.de@t-online.de
Stand: 18. September 2014